Käsemarkt in Alkmaar - Leben in den Niederlanden

14:17

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, dass ihr ein wunderschönes Wochenende hattet und gut in die neue Woche gestartet seid!
Mein Wochenende war etwas turbulent. Am Freitag früh musste ich noch für ein paar Stunden zum Arbeiten in die Uni. Anschließend ging es nach Hause - Mittag essen, Sachen packen und 7 Stunden Zugfahrt von den Niederlanden nach Bremen, um dort 2 Nächte zu verbringen und am Samstag den 90. Geburtstag des Opas meines Freundes zu feiern. Natürlich mit gaaanz viel Essen, Torte und Leckereien. Alles hätte so schön sein können, wenn ich mir auf der Hinfahrt am Freitag unterwegs nicht mit einem Döner eine Lebensmittelvergiftung zugezogen hätte... Das ganze hat sich dann von Freitag auf Samstag Nacht ganz besonders mit Übelkeit und 6 Stunden Herzrasen bemerkbar gemacht, sodass mein Freund ein paar Mal kurz davor war mich ins Krankenhaus zu bringen. Nach 6 Stunden mit einem Puls von 160 und keiner Stunde Schlaf habe ich mich dann mit Pfefferminztee und ganz viel Mineralwasser durch den Geburtstag gehangelt. Zum Glück wurde es damit nach und nach besser und ich hatte nur noch mit Schwäche und Schwindel zu tun. Heute bin ich noch immer schlapp und die 7 Stunden Rückfahrt in die Niederlande gestern waren auch nicht sonderlich hilfreich... Mal sehen, wann ich den nächsten Döner essen werde. Dauert wohl noch eine Weile :D

Ich wollte euch aber noch von einem kleinen Ausflug berichten, den mein Freund und ich vor etwas über einer Woche hier gemacht haben. Wir waren auf dem Käsemarkt in Alkmaar. Alkmaar ist eine sehr kleine Stadt in den Niederlanden, die auf Grund ihres spektakulären Käsemarktes ein berühmtes Touristenziel ist. Wie viel Tourismus hier letztendlich zu sehen war, hat mich dann aber doch überrascht. Schon bei der Ankunft strömten die Menschenmengen vom Bahnhof in Richtung Markt und der Weg war mit lustigen Käsebällchen ausgeschildert.



Auf dem Weg zum Käsemarkt ist mir sehr schnell aufgefallen, wie schön die kleine Innenstadt von Alkmaar ist. Es gibt viele kleine süße Läden, tolle Architektur und natürlich die niederländischen Grachten, die in diesem Land so wunderschön sind.




Der Käsemarkt in Alkmaar findet jeden Freitag Vormittag und an manchen Dienstag Abenden statt. Wir waren an einem Freitag Vormittag dort. Es war eine ganze Menge los: Neben den ganzen Käseständen, an denen man eine große Vielfalt an Käse kaufen konnte, gab es auch viele Essenswägen, die Pfannkuchen, Hühnchen oder Waffeln verkaufen. Der Markt war so voller Touristen, dass man kaum treten konnte. Ich wusste in diesem Moment selber nicht so ganz, ob ich mich als Touristin oder Einheimische in den Niederlanden zähle :D.

In der Mitte des Marktplatzes fand eine Veranstaltung statt, auf der sich die Käseträgergilde vorstellte. Diese besteht aus 4 Gruppen mit je 7 Trägern, welche man durch ihre verschiedenfarbigen Hüte erkennen konnte (rot, grün, gelb, blau). Die Teams laden mehrere Käselaibe auf und laufen anschließend so schnell sie können zu der Ecke, in der die Laibe wieder abgeladen werden müssen. Das alles sollte nicht unterschätzt werden: Ich durfte einen Käselaib hochheben und habe diesen auf 15 bis 20 Kilogramm geschätzt. Und zu zweit werden dort jeweils 8 Laibe getragen, was unheimlich auf den Rücken gehen muss...




Natürlich haben wir uns anschließend auch noch 2 kleine Käsestücken gekauft. Einen jungen Gouda und einen Käse mit Oliven, Paprika und Tomaten - wahnsinnig lecker aber mit 10 Euro insgesamt auch nicht ganz billig. Was ich toll fand war, dass man die unterschiedlichen Käsesorten alle probieren durfte. Nachdem wir den Käsemarkt wieder verlassen hatten, haben wir uns noch ein bisschen mehr Zeit für Alkmaars Innenstadt genommen. Wir waren Kaffee trinken und sind durch die Straßen und Geschäfte geschlendert. Auch wenn es sehr kalt war, war es ein sehr schöner Tag!

Wenn ihr mal in der Nähe seid, dann kann ich euch einen Ausflug auf den Käsemarkt in Alkmaar nur empfehlen :)


You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Super Beitrag, die Bilder sind echt schön geworden, vor allem die Käse Bilder, da bekommt man direkt Hunger.
    Liebe Grüße
    Jacky
    http://marie-luis.blogspot.de/2017/04/beauty-gewinnspiel.html

    AntwortenLöschen
  2. Auf dem Käsemarkt in Alkmaar war ich auch schon und ich kann mich auch an die Menschen-Massen erinnern. Aber schön ist der Markt und auch die Innenstadt. Ich meine, wir waren auch in einem Käse-Museum oder so, direkt am Markt.
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Mein Motto ist immer "solange es nicht regent, ist alles okay". :) Also Kälte vertrage ich auch eher als Hitze. :D Die Stadt sieht wirklich sehr hübsch aus. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  4. So toller Beitrag, die Stadt sieht toll aus und so leckere Sachen zum essen :)

    ShellyAbdallahs.Blogspot

    AntwortenLöschen
  5. Toller Tipp, ich liiieeebe Käse, besonders so am Stück, der schmect immer nochmal viel viel besser, als wenn man ihn in Scheiben kauft :D Und oh gott, das mit deiner Lebensmittelvergiftung klingt ja furchtbar, ich wusste gar nicht, dass es einem damit soo schlecht gehen kann, dachte immer, einem ist dann halt einfach nur übel.. Aber andererseits auch einleuchtend, dass der Körper so reagiert, wenn er ja wirklich "vergiftet wurde".. Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen

Popular Posts

Subscribe